Schriftgröße:  normal  |   groß  |   größer
Brandenburg vernetzt
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kirchenkino feiert zehnten Geburtstag

18.10.2013
Seit 2003 bisher 75 Filme in der Langengrassauer Pfarrscheune gezeigt

 

Licht aus, Vorhang auf, Film ab! Das Kirchenkino in der Langengrassauer Pfarrscheune feiert in diesen Tagen sein zehnjähriges Bestehen. Gestartet ist das Projekt am 24. Oktober 2013.

 

"Seitdem wurden 75 Filme mit Anspruch und Niveau gezeigt, die es oft nicht in die Kinos der Region schaffen", zieht Annegret Gehrmann vom Pfarramt Langengrassau Bilanz. "Die durchschnittliche Besucherzahl liegt etwa zwischen 25 und 30 Personen, die oftmals auch eine Anfahrt von mehr als 30 Minuten in Kauf nehmen", so Gehrmann. Das Kirchenkino läuft in der "dunkleren" Jahreszeit zwischen September und März/April jeweils an einem Freitagabend ab 19.30 Uhr. "Der Eintritt ist frei, wir bitten aber immer um eine Spende", sagt Annegret Gehrmann, zugleich auch Vorsitzende des Förderkreises Alte Kirchen der Luckauer Niederlausitz. Das Programmkino wird seit 2009 durch Dokumentarfilme ergänzt. "Sie sollen Denkanstöße geben und laden im Anschluss zu anregenden Diskussionen unter den Zuschauern ein", so Gehrmann.

 

Auch am heutigen Freitag zeigt das Kirchenkino um 19.30 Uhr wieder einen Film, dieses Mal aus Frankreich. "Ziemlich beste Freunde" lautet die Tragikomödie, die auf einer wahren Begebenheit basiert und die bewegende Freundschaft zwischen zwei völlig gegensätzlichen Männern schildert: Der reiche Aristokrat Philippe ist vom Kopf abwärts gelähmt, seit er bei einem Gleitschirmflug abgestürzt ist. Als er einen neuen Pfleger sucht, bewirbt sich der arbeitslose und soeben aus dem Gefängnis entlassene Driss, denn er braucht einen Stempel für die Arbeitslosenunterstützung. Doch Philippe stellt Driss ein - dessen unbekümmerte, lockere Art fasziniert ihn. Anfangs abgeneigt, überhaupt einer festen Beschäftigung nachzugehen, krempelt Driss nach und nach das Leben des Adeligen um.

 

Seit seinem Erscheinen 2011 erhielt der Film zahlreiche internationale Preise. Er geht ein schwieriges Thema mit angemessenem Ernst und dennoch jeder Menge Leichtigkeit an.

 

"Aufgrund der guten und anhaltenden Resonanz wollen wir das Profil des Kirchenkinos auch zukünftig beibehalten", so Annegret Gehrmann.

 

R. Hofmann

 

Bild zur Meldung: Kirchenkino feiert zehnten Geburtstag